Samtgemeinde Wesendorf – Mit einem sogenannten On-Demand-Bus, der per App angefordert werden kann, wollen der Landkreis Gifhorn, die Verkehrsgesellschaft Landkreis Gifhorn (VLG), der Regionalverband Großraum Braunschweig und der Verkehrsverbund Region Braunschweig (VRB) die Infrastruktur stärken.

Im Gifhorner Nordkreis soll dazu im kommenden Jahr ein Pilotprojekt starten. Dabei sollen Wahrenholz und Wesendorf wichtige Knotenpunkte werden, wie VLG-Geschäftsführer Stephan Heidenreich dem IK erläuterte.

Der Start dieses Projektes ist im Spätsommer bis Herbst geplant, allerspätestens im Dezember. „Denn der Stundentakt des Erixx spielt dabei auch eine wichtige Rolle“, sagte Heidenreich. Dieser soll zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2020 in Kraft treten. „Wahrenholz wird dafür ein wichtiger Knotenpunkt sein, der auf jeden Fall angesteuert werden soll.“ Gleiches gelte für Wesendorf für die Anbindung an die bestehenden Buslinien. Die genaue Linienführung stehe noch nicht fest. Eine grobe Vorstellung konnte Heidenreich jedoch schon vermitteln. „Von Wahrenholz aus soll der On-Demand-Bus nach Norden fahren – eventuell bis nach Hankensbüttel. Er soll auf jeden Fall die Samtgemeinde Wesendorf abdecken“, führte der VLG-Geschäftsführer aus.

Momentan arbeitet die VLG gemeinsam mit dem Regionalverband und dem Verkehrsverbund an der Erstellung der App, mit der der Bus angefordert werden kann. „Dieses System soll dann ja nicht nur im Gifhorner Nordkreis, sondern im gesamten Verbundsgebiet verwendet werden“, erklärte Heidenreich.

Landrat Dr. Andreas Ebel sagte auf IK-Anfrage: „Das Projekt On Demand, insbesondere auch die Ausschreibung der Dispositionssoftware inklusive App, ist derzeit beim Regionalverband unter Mitwirkung der Verkehrsunternehmen in Bearbeitung. Dieses Dispositionssystem soll mittelfristig im gesamten Verkehrsverbund eingesetzt werden – daher ist der Regionalverband intensiv eingebunden.“

Ebel betonte, dass der Gifhorner Nordkreis das erste Projekt und damit Pilot im Verkehrsverbund sein werde, wo das neue System ab Herbst getestet werden soll. „An den Verknüpfungspunkten Wahrenholz Bahnhof und Wesendorf können Fahrgäste von der Schiene beziehungsweise vom Bus zum On-Demand-System umsteigen“, so der Landrat.

VON DENNIS KLÜTING

Quelle: az-online.de